my gear > '80ties ESP stratocaster

Die Wundertüte
... erreicht mich kurz nachdem ich die Gitarre im schlechtesten Shop des Universums einfach kaufen musste. Mangelnde Auskunftsbereitschaft des Verkäufers gehen fließend in brachiale (und nicht genannte) Schäden an dieser absolut guten und raren Gitarre über.
Ein Ersatz-Pickgard ist lange sauber eingebaut, Hals und Bundierung sind überarbeitet. Neben dem Einbau einer Backbox als Tremsetter hat die Gitarre noch einen GraphTec Sattel und den entsprechenden Stringtree bekommen; ich benutze den Jammerhaken zwar selten ... dafür aber verstimmungsfrei!

... im Detail

Zu diesem Exemplar:
Der Halsplatte nach stammt die Gitarre aus den USA; die JAF BOX, NY hat Anfang bis Mitte der 80er Jahre u.a. aus in Japan gefertigten Teilen Gitarren zusammengebaut und auf dem amerikanischen Markt angeboten. Es ist möglich, dass sogar der Godin-Hotrail Humbucker damals original eingebaut worden ist.
Der ESP Story nach gibt es diese Strat gar nicht; das genaue Baujahr lässt sich nicht bestimmen, da ESP kein geordnetes (und dokumentiertes) Schema für die Serien-Nummern verwendet hat. Meine Vermutung: die Gitarre wurde entweder vor dem Inkrafttreten der law-suit Regeln 1984 - Tokai hat zu diesem Zeitpunkt den Bau orig. Kopfplatten komplett eingestellt - gebaut oder die JAF BOX hat sich bei einzelnen Exemplaren über die Gesetzeslage einfach hinweggesetzt. Diese Möglichkeit ist IMHO eher wahrscheinlich, da dieses Exemplar einen U-profilierten Hals und die Custom Color des später produzierten 2. Batches hat ... wer weiss aber ... und soooo genau muss ich das auch nicht wissen!


Besucher seit dem 26.12.2005


 
Pimp my Strat
 
1. Klangregelung - 3. Anlauf 2012 Sprague 1959 NOS-cap

Nachdem ich einiges an High-End Material in fremde Pickguards eingebaut habe, platzte mir dann mal der Kragen ... Dirk Wacker / singlecoil.com hat mir military pots und die 1959 Sprague 0,01µ caps geschickt, die jetzt auch in meiner 400er verbaut sind - und definitiv da drin bleiben! Ich habe schon länger über einen PU-Tausch nachgedacht, der sagen wir mal ... dem Ganzen noch die Krone aufsetzen wird. Mit den 'richtigen' Potis zusammen klingen die Werksverstärker schon Klassen besser, angenehmer und präsenter als mit den alten Verdrahtungen. tbc

Einige weitere Veränderungen sind hier - Stand 2014/15 - nicht drin; vielleicht komplettiert sich die Sache später mal.