parts > gibson lefthand parts

Jimmy Page Wiring by Seymour Duncan

Jimmy Page Wiring Harness
Made in Germany. Mit den Aufgaben wächst das Angebot! Der Auf- und Einbau dieser Schaltung erfordert etwas Erfahrung im Umgang mit dem Lötkolben. Da ein guter Teil der Arbeit an und in der Gitarre stattfindet, baue ich kein komplettes Harness, sondern eine Vorbereitung mit den nötigen Anschlüssen.
Das Wiring ist identisch mit dem Jimmy Page Wiring >> von Seymour Duncan. Bei dieser Version werden im Gegensatz zu dem 'traditionellen' Coil-Split die Spulenverbinder nicht gegen Masse sondern gegen den Signalausgang des Humbuckers geschaltet – das Ergebnis ist ein lauter Single Coil Ton, der kaum leiser aus der gitarre kommt als der full size HB.

Bitte beachten: Für die Lefthand-Verdrahtung wird mit der Verwendung von 500K linearen Potis ein Kompromiss geschlossen; die Regelung der Gitarre reagiert etwas träger als gewohnt. Bei der regulären GIBSON-'Schaltung benutze ich logarithmische 500K P-P Potis. In jedem Fall sind die Potis vermessen und 'richtig' gesetzt – damit werden Charakter und Balance der Pickups optimal unterstützt.

<< Potis | Elektrik

Lefthand Jimmy Page wiring harness for Gibson Les Paul, SG


<< nach oben

Jimmy Page Wiring
für Les Paul
nach Seymour Duncan

Lefthand
Gewichtetes 500K linear Potiset Push-Pull oder Push-Push, 0,022F 250V Mallory 150s*, für den Einbau vorbereitet inkl. Steckhülsen zum stressfreien Anschluss des Kabelbaums

Preis EURO 119,-

Denkbar andere Optionen nach Rücksprache
 

GIBSON regular / Rechtshand verdrahtet
Wie zuvor, jedoch mit 500K log Potis

Preis EURO 119,-

Einbau Ab EURO 60,-
 


Vintage - non RoHS
Wie zuvor, mit NOS 0,022F 400V Kodensatoren PIO K40Y-9** aus russischer Produktion

Preis EURO 135,-

Woman Tone - non RoHS
Wie Vintage – hier wird für die Bedämpfung des Neck-Pickups 0,015 F benutzt. Die Potikombi ist auf diesen Sound abgestimmt.

Preis EURO 129,-

** Diese Kondensatoren entsprechen im Aufbau der Technologie der legendären Caps, die Gibson 1952 bis ca. 1970 in seine Gitarren eigebaut hat
 


Weitere Optionen: Mit lediglich 2 P-P Potis kann entweder das Coilsplitting oder die 2. Hälfte der J. Page Verdrahtung (Parallel, in Serie, Out-of-Phase der PUs) realisiert werden. Vorteil: die Schaltung kann über die Volumenpotis erfolgen, als Tonregelung steht hier das Gibson 50ties Wiring (und für die lefthand-Version auch 500K reverse taper Potis) zur Vefügung. Bitte Anfragen!